Menu Close

Warum du deine eine Vorsätze gegen Grundsatzentscheidungen tauschen solltest

quantenheilung

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass es zum guten Ton gehört, wenn man die Vorsätze nicht einhält? Darum habe ich vor 8 Jahren aufgehört, mir welche zu nehmen.
Wer seine Ziele, Visionen und Vorhaben an Silvester versucht dingfest zu machen hat keinen Erfolg damit. Das liegt in der Natur der Sache, denn es wird vom Kollektiv so erwartet. Die Vorsätze nicht einzuhalten gilt als Kavaliersdelikt. Dafür gibt eine lohnende Alternative.

Vorsätze haben ein eigenes Erwartungsfeld. Es ist eine Mischung aus etwas erreichen wollen und es nicht zu schaffen. Und wenn man es nicht erreicht ist es nicht so schlimm – sagt die beste Freundin vielleicht aufmunternd. Das ist aber falsch: es ist schlimm. Denn damit nimmst du dich selbst nicht ernst und das hindert dich daran Herzenswünsche zu leben.

quantenheilungHerzenswünsche ernst nehmen
Stattdessen fange an Grundsatzentscheidungen zu fällen. Grundsatzentscheidungen sind wie Leuchttürme für die innere Welt. Wenn Du Angst hast, verzweifelt oder einfach nur faul bist: eine Grundsatzentscheidung bringt eine ungeheure Kraft mit sich.

Grundsatzentscheidungen sind Herzenswünsche, die man über einen längeren Zeitraum verfolgt. Manche Grundsatzentscheidungen können ein Jahr gelten, andere ein ganzes Leben. Darum gilt es sich auch Zeit zu nehmen herauszufinden, was man wirklich will.

Susannes Grundsatzentscheidung: Thema Abnehmen
Ein Beispiel: Susanne fühlt sich zu dick, zu klein und hat kein Selbstbewusstsein. Sie ist deswegen oft frustiert, demotiviert und kann sich deswegen selbst nicht ausstehen. Manchmal wird sie vom Frust derart übermannt, dass sie 5 Tafel Schokolade in sich hineinstopft und sich am nächsten Tag dafür mit einer Nulldiät bestraft. Ein ewiger Kreislauf persönlicher Negativität. Im Coaching fragte ich sie, ob das so viele Jahre weitergehen soll. Sie dachte kurz nach, schaute mich verduzt an und sagte: “Auf keinen Fall. So kann es nicht weitergehen.”

Manch einer hätte sofort eine Diät, einen Fitnessplan oder eine Motivationsstrategie zusammengestellt. Aber es war wichtiger, die Grundsatzentscheidung herauszuarbeiten. Nach einer kurzen Meditation und dem loslasse von Druck konnte die Lösung in Susanne erscheinen. Wir einigten uns auf “Es sich wert sein.”

Horizont der Hoffnung
Mit diesem Grundsatzentscheid entsteht eine magische Energie. Denn daraus liessen sich viele positive Affirmationen ableiten. Wenn Susanne beginnt, strebt sie einer inneren Klarheit und Wahrheit entgegen. Die ersten zwei Wochen wird sie vielleicht jeden Tag für sich Fortschritte machen und die Ernährung schrittweise umstellen. Sie hat sich auch für den Übungstag angemeldet, um tiefere emotionale Schichten aufzulösen zu können.

Was geschieht jetzt, wenn sie in der KW 4 sich nicht bewegt, nur Junk-Food isst und im persönlichen Jammertal versinkt? Hätte sie sich den Vorsatz genommen, 3 mal pro Woche Joggen zu gehen, hätte sie versagt. Susanne hat aber eine Grundsatzentscheidung getroffen. Sie will ihr gesamtes Leben neu gestalten. Darum kann sie in der KW5 weitermachen und durch alte Muster und Widerstände zu gehen gehört dazu.

Warum Du 2015 Deine Vorsätze gegen Grundsatzentscheidungen tauschen solltest. - Bild 2Motivation aus der Tiefe
Grundsatzentscheidungen haben eine Tiefe. Dazu ein Bild: In meinen Augen entspringt die Motivation und Kraft dem Zentrum der Seele. Das setzte ich gleich mit der Tiefe, die ein Mensch hat. Je reifer, bewusster und erfahrender ein Mensch ist, desto mehr Tiefe.

Wenn ich mir keine Gedanken zu meinem Leben mache, dann bleiben Entscheidungen und Vorsätze an der Oberfläche. Das ist dünn und hat wenig Kraft, es entsteht keine Veränderung. Wenn ich mir aber Zeit nehme, mich durch fehlleitende Emotionen und trügerische Gedanken hindurcharbeite, erreiche ich den Punkt der inneren Klarheit. Dann kommt es zu Grundsatzentscheidungen, die aus der Tiefe des Seele entspringen und eine ungeheurte Kraft haben.

Finde was Dich wirklich bewegt
Das, was Dich wirklich bewegt, liegt in der Tiefe deines Wesens verborgen und nicht im oberflächlichen Gebrabbel, dass meist mit “ich nehme mir vor…” beginnt.

Es braucht einen grundlegenden Wandel im Leben. Was sich der Mensch wirklich wünscht ist ein Neuanfang im Leben. Und so ein Neuanfang beginnt immer mit einer Grundsatzentscheidung. Natürlich muss man sich Zeit nehmen und auch etwas wagen.

Diesen Beitrag mit anderen teilen oder weiter empfehlen: