Menu Close

Quantenphysik

Die Quantenphysik untersucht nach naturwissenschaftlichen Kriterien die Wechselwirkung kleinster Materieteilchen. Bei diversen Versuchen wurde bereits in den 1920er-Jahren des letzten Jahrhunders festgestellt, dass die Versuchsergebnisse nicht den Vorstellungen der bis anhin modern geglaubten Physik entsprachen. In anderen Worten: das bisherige Weltbild der Physik nach Newton ist falsch. Sehen Sie dazu das Doppelspaltexperiment.

Verschiedene Thesen wurden daraufhin formuliert, welche ein anderes Weltbild zeichnen. Die Schlussfolgerungen dieser Theorien führten zu einer differenzierten Sichtweise, wie und warum die Welt so aufgebaut ist. Eine Theorie besagt, dass die Welt aus Licht und Information besteht. Die Bestandteile sind sogenannte Strings, kleinste Energiepakete, welche milliardenfach kleiner sind als Atome. Aber was hat dies mit dem Matrixen zu tun?

Einige Pioniere auf dem Gebiet des Matrixens haben Phänomene festgestellt, konnten aber nicht erklären, was genau vor sich geht. Auf der Suche nach Erklärungen wurden die Experimente der Quantenphysik entdeckt. Werden diese Experimente mit dem Bewusstsein der Realitätsentfaltung angesehen, so können Phänomene wie das Matrixen logisch erklärt werden. Daher wird die Quantenphysik sehr gerne als naturwissenschaftliches Erklärungsmodell verwendet. Zu behaupten, das Matrixen sei eine direkte Anwendung aus der Quantenphysik, ist demnach nicht richtig.

Interessanterweise wurden sehr ähnliche Schlussfolgerungen der Quantenphysik in jahrtausendalten Schriften gefunden: in den Veden. Daher wird die Quantenphysik als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Spiritualität angesehen.

Diesen Beitrag mit anderen teilen oder weiter empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.