Menu Close

Elastische Beharrlichkeit: Wer dies lebt, den kann nichts mehr aufhalten

Manchmal scheint es wie verhext: Du gehst einen Schritt nach vorne und dann einen zurück – zumindest  scheint es so. Obwohl wir mehr Selbstbewusstsein oder für uns einstehen wollen, machen wir einen Schritt nach vorne und einen zurück. Manche machen dann das Schicksal dafür verantwortlich, fallen in eine Opferhaltung und geben auf. Aber es gibt die Möglichkeit, wie du deine Ziele trotz Hindernisse erreichen kannst, mit elastischer Beharrlichkeit. Wer diese beiden Worte zusammenbringt, den kann nichts mehr aufhalten.

Vor mehr als zwanzig Jahren schlug ich in einem Buchladen aus reiner Neugierde ein Tarotbuch von Hajo Banzhaf auf und las die Wortkombination „Elastische Beharrlichkeit“. Die Karte dazu hiess: Der Herrscher. Diese Karte forderte einen auf, seine Ziele zu verwirklichen, konsequent und mit elastischer Beharrlichkeit. Sofort war mir klar, dieser Hinweis wird mich noch länger begleiten. Er wurde für mich zu einem wichtigen Lebensmotto. Ich erkannte: dies ist der Schlüssel, mit dem wir jegliche Herzenswünsche erreichen können.

Egal was du dir wünschst und welches Ziel du verfolgst, du brauchst beides, um es zu erreichen. Einerseits  ist es wichtig, fokussiert zu bleiben, sich durchzusetzen und dran zu bleiben. Andererseits braucht es Flexibilität und Beweglichkeit, um nicht stecken zu bleiben. Die richtige Mischung zu finden ist die grosse Kunst.

Wenn wir einen Herzenswunsch haben, so ist es wichtig, ihn im Hintergrund immer bei uns zu tragen, wie ein Licht, das in uns brennt und nicht ausgeht. Dein Herzenswunsch soll dich begleiten, egal was du gerade tust. So bekommt er immer wieder Aufmerksamkeit und gerät dadurch nicht in Vergessenheit. Die Art und Weise, wie wir unsere Ziele verfolgen trägt massgeblich dazu bei, ob wir sie erreichen. Es ist nicht verbissen, es ist nicht stur und engstirnig. Der Tunnelblick verhindert oft, dass wir die Chancen erkennen, die sich uns bieten. Da braucht es Flexibilität im Denken und im Handeln.

Sei wie ein Bergbach und finde einen Weg (ist die konkretere Variante)
Hast du schon einmal einen Bergbach gesehen, der den Hang hinunterfliesst? Er sucht sich den Weg. Er fliesst nicht kerzengerade von oben nach unten. Da sind Steine im Weg, da sind Unebenheiten im Boden, doch lässt sich das Wasser davon abhalten? Nein, flexibel und beweglich sucht es sich einen Weg und nutzt seine ganze Kraft um unten im Tal anzukommen. Dabei ist das Wasser in Bewegung, manchmal wird es aufgehalten, aber es hat ein Ziel. Es wird von der Erdanziehungskraft angezogen und sucht sich den Weg.

Wenn dein Ziel dich fasziniert, zum Beispiel mehr Selbstbewusstsein, dann wirkt es auf dein Unterbewusstsein wie die Erdanziehungskraft. Du wirst magisch davon angezogen – und es legen sich dir Steine und Unebenheiten in den Weg. Aber genau die sind es, die dich innerlich wachsen und zu einer reifen Seele werden lassen. Das ist elastische Beharrlichkeit.


Wie du elastisch und beharrlich sein kannst

  1. Erfreue dich deines Herzenswunsches. Du hast einen Herzenswunsch, der dir sehr wichtig ist? Dann erinnere dich jeden Tag daran und erfreue dich an diesem Gedanken. Damit stärkst du täglich deine Absicht, dass du ihn erreichen willst. Dadurch bekommt er für dein Unterbewusstsein eine magische Anziehungskraft.
  2. Gib dir Zeit um zu reifen. Du weisst, dass wir gewisse Dinge nicht sofort erreichen können. Manchmal gehen wir einen scheinbaren Umweg, wie das Wasser im Bergbach, welches von Zeit zu Zeit natürlicherweise gestaut wird, um dann mit mehr Kraft wieder Fahrt aufzunehmen. Deine Seele braucht Zeit um zu reifen, damit du deine Herzenswünsche mit viel Freude leben kannst.
  3. Geh mit dem Fluss des Lebens. Lass das Leben dein Verbündeter sein. Schaue auf die Zeichen, Hinweise, alternativen Lösungen, welche sich dir bieten und sei offen, flexibel und wendig in deinen Entscheidungen.
  4. Lasse los, was dich hindert. Im Tunnelblick sind wir zu starr darum ist es gut immer wieder Ängste, Zweifel und Missmut loszulassen. Indem du lernst schrittweise zu dir zu stehen, lernst du deinen Weg zu gehen. Insbesondere wenn du schon eine klare Vorstellung davon hast, wie es sein sollte, lasse immer wieder Glaubenssätze los, die dich daran hindern wollen, indem sie dir suggerieren, dass dies oder jenes ganz schwierig zu erreichen ist oder du es nicht schaffen wirst.
  5. Stelle dir Fragen, die dich weiterbringen. Wie kann ich mein Ziel jetzt noch erreichen? Was brauche ich dazu? Welche anderen Wege gibt es? Wer kann mir helfen? Solche Fragen öffnen deinen Geist, neue Chancen zu erkennen und innerlich beweglich zu bleiben. 

Nicht diejenigen, welche keine Rückschläge erleiden kommen ans Ziel, sondern diejenigen die weitermachen. Ein Herzenswunsch begleitet uns wie ein inneres Licht und wenn uns das Leben eine Möglichkeit gibt, ihm einen Schritt näher zu kommen, dann greife zu. Auch wenn die entstandene Möglichkeit anders aussieht, als du gedacht hast.

Nutze und trainiere deine Intuition um zu prüfen, ob es sich richtig anfühlt. Bleibe beweglich und folge deinem Wunsch, solange bis du ihn erreicht hast.

Dieses Vorgehen ist sehr vielversprechend, und das ist der Kern von elastischer Beharrlichkeit. 

Diesen Beitrag mit anderen teilen oder weiter empfehlen: